Sie befinden sich hier: Start BISS - DIE Wirtschafts-Satire Schweizer Käse

Schweizer Käse

Nur so zum Spaß haben wir mal eine mehr oder weniger repräsentative Umfrage im Südbadischen platziert, um herauszufinden wie man hier über den Schweizer denkt. Und siehe da: So vielfältig wie die Menschen hier im Ländle sind, so unterschiedlich die Ergebnisse. Im Markgräfler Land zum Beispiel stimmten satte 96 % dafür, den Schweizer nur noch mit einem auf 120 km/Stunde voreingestelltem Tempomat auf die A5 zu lassen. Im Hotzenwald können sich 54 % aller Bewohner vorstellen, dass ein Schweizer bzw. eine Schweizerin in die Familie einheiraten darf. Allerdings nur, wenn der Landeanflug auf Zürich über die Südflanke erfolgt. In der Ortenau sind 85 % der Menschen dafür, den Basler Teil des Freiburger Flughafens zu schließen, um so den Standort Lahr aufzuwerten. In Badenweiler wiederum würde man es gerne sehen, wenn die Selbstanzeige erhalten bleibt und das Doppelbesteuerungsabkommen so modifiziert würde, dass man in der hiesigen Kurklinik wie ein Schweizer Staatsbürger besteuert wird. In Konstanz herrschen annähernd Freiburger Verhältnisse: Da haben die Anwohner sogar durchgesetzt, dass der kleine Grenzverkehr komplett geschlossen wird, damit die nächtlichen Ruhestörungen in der Altstadt nicht in Anarchie umschlagen. Sie sehen, wir haben also durchaus ähnlich differenzierte und schwergewichtige Probleme wie unsere Schweizer Nachbarn. PS: Die Löcher im gemeinen Schweizer Käse – dem Emmentaler – entstehen durch fiese Bakterien, die sich in das Fett der Milch einnisten und dort heiße Luft freisetzen. Es spricht also Einiges dafür, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Mitglied werden